Schwimmen

Am 15. Septe,ber startete der Auswahlkader des Bezirksschwimmverbandes Weser–Ems zur ersten Sichtung der potentiellen Teilnehmer für den LSN Team Cup in die neue Saison. Der Lehrgang fand in der Huntestadt Wildeshausen statt. 55 Schwimmerinnen und Schwimmer nahmen zum Teil weite Anreisen u.a. aus Osnabrück, Meppen, Emden, Wilhelmshaven  in Kauf.

Sönke Kühling und Wolfgang Grotelüschen hatten mit Nicole Heidemann, Anna-Lena Hildebrandt, Stefan Lemmermann, Mattis Vornholt, und Tammo Schüller ein kompetentes Trainerteam geformt, die die 50 Sportler betreuten.

Masters aus dem Bezirk zehn Mal in den TOP8

Haidukiewitz (Quakenbrück) und Horrmann (Nordenham) auf Platz 4

Zum ersten Mal fanden die Europameisterschaften der Masters als gemeinsames Event aller Schwimmsport-Disziplinen statt. Dafür kehrte die EM nach elf Jahren nach Kranj (Slowenien) zurück.

Bei den Masters-Europameisterschaften in London vor zwei Jahren gab es von Seiten der Teilnehmer viel Kritik. Es war viel zu voll, der Einlass war nicht geregelt und die Wettkämpfe gingen abends viel zu lange. Nach dem Debakel entschuldigte sich der Veranstalter und auch die LEN gelobte Besserung für die nächsten Europameisterschaften. Nachdem die LEN in London per Dringlichkeitsantrag die maximale Anzahl an Einzelstarts pro Sportler auf drei reduziert hatte, durften die Schwimmer in Kranj wieder bei fünf Einzelrennen an den Start gehen. Zu den Europameisterschaften gemeldet waren nach LEN-Angaben 3.700 Schwimmer, in London waren es noch dreimal so viele.

Neben dem späten Termin im September führten auch die deutlich höheren Pflichtzeiten zu einem notwendigen Rückgang der Meldezahlen. Der Qualität tat dies hingegen keinen Abbruch. Die sechstägige Meisterschaft fand auf einem teilweise sehr hohem Niveau statt. Aus dem Bereich des Bezirksschwimmverbandes Weser-Ems konnten sich sechs Sportler aus vier Vereinen 10 Mal in den TOP8 platzieren.

Mit jeweils Rang vier erzielten Andreas Haidukieiwtz (TSV Quakenbrück/AK 30/200m Freistil ) und Ronald Horrmann (SV Nordenham/AK 55/100m Brust) die besten Platzierungen der EM 2018. Medaillen wie in den Vorjahren wurden daher knapp verpasst.

Nach dem derzeitigen Stand (Stand 7.6.2018) starten beim DMS 2019 in der Bezirksliga Weser-Ems am Samstag, 09.02.2019 die folgenden Mannschaften:

Frauen:

Delmenhorster SV II, TSV Quakenbrück, SG Region Oldenburg II, Waspo Nordhorn, SG Region Oldenburg III, Wilhelmshavener SSV, SG Osnabrück II, SC Twist, TSV Ueffeln, SV Neptun Emden, TuS Blau Weiß Lohne, STV Wilhelmshaven, BV Essen, SGS Hude-Sandkrug, SV Ganderkesee, SV Georgsmarienhütte

 

Männer:

SG Osnabrück II, Waspo Nordhorn II, SV Neptun Emden, SG Region Oldenburg III, SV Georgsmarienhütte, SV Wildeshausen, TuS Bramsche, SV Ganderkesee, TSV Ueffeln, SGS Hude-Sandkrug

 

Abmeldungen von Mannschaften aus der Bezirksliga Weser-Ems sowie Neuanmeldungen zur Bezirksliga Weser-Ems sind nur in schriftlicher Form bis zum 31. Oktober 2018 zu richten an

Tammo Schroeder, Haareneschstr. 27, 26121 Oldenburg, Telefon 0441 / 1805210, Fax 0441 / 391668, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tammo Schroeder

 

   

Counter  

heute heute 135
GesternGestern334
WocheWoche135
MonatMonat4383
gesamtgesamt229585
höchster Besuchertag 26.02.2017 : 636
   
© Michael Speer für den Bezirksschwimmverband Weser-Ems